Warum Schnee schmilzt und Hundehäufchen nicht….

 

darüber sollten sich Hundebesitzer einmal ganz genau den Kopf zerbrechen.

Denn offensichtlich glauben die meisten Herrchen und Frauchen, dass ihr Hund einfach an jeder Stelle in den Schnee sein Gackerl ablegen darf und dieses dann wie von Geisterhand gemeinsam mit dem Schnee verschwindet.

Nur – welch Überraschung – dem ist nicht so.

Wenn sich das Gackerl zuvor nicht schon einen neuen Platz unter den Sohlen eines Schuhwerks gesucht hat, erblickt es bei den ersten Sonnenstrahlen oder dem ersten Wärmeeinbruch auf magische Weise zum zweiten Mal das Licht der Welt.

Liebe Hundebesitzer: solange Hunde nicht Gen-manipuliert sind und deren Verdautes nicht schneegleich wegschmilzt gilt auch in schneereichen Zeiten
„EIN SACKERL FÜRS GACKERL“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*