Anrainerparkplätze in Wien Neubau – Spittelberg

 

In der Wiener Bezirkszeitung vom 18.01.2012 meint der grüne Bezirksvorsteher von Wien-Neubau, Herr Blimlinger:

“Der Spittelberg wurde aufgrund einer Untersuchung ausgesucht, laut der es in diesem Bereich eine große Nachfrage an Parkplätzen, aber keine Garagen gibt. Daher werden dort Parkplätze eingesetzt, die ausschließlich für Neubauer mit Parkpickerl reserviert sind.”

Auch wenn die Anrainerzonen gekennzeichnet sind, so kann ein Überwachungsorgan nicht unterscheiden, ob ein Anrainer oder ein Neubauer aus einem anderen Bezirksteil mit Parkpickerl parkt.

Wie müssen sich Anrainer verhalten, die kein Parkpickerl, dafür aber einen Garagenplatz haben, wenn sie kurzfristig wegen Ladetätigkeiten in der Anrainerzone parken? War ja bis jetzt mit Kurz- oder Normalparkschein möglich.Werden diese Anrainer, nur weil sie über einen teuren Parkplatz verfügen, nun bestraft?

Gilt die Anrainerzone auch Samstag, Sonn- und Feiertagen, wenn die Kurzparkzone keine Gültigkeit hat?

Es müssten somit alle Anrainerauto mit oder ohne Parkpickerl noch gesondert als solche gekennzeichnet sein.

Was die Aussage vom Bezirksvorsteher soll, dass es keine Garagenplätze in der Nähe vom Spittelbeerg gäbe, ist nicht nachvollziehbar. Museums-, Leiner-,Stifts- und Lindengassegarage haben noch freie Parkplätze!!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*